2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011
Datum Berichte 2015
--------- ----------------------------------------------------------
November 2015

Bericht vom 2. DKKF – Lehrergrad-Seminar am Sa, 14.11.15 bei Yawara

Zum 2. Lehrergradseminar der Deutschen Kampfkunst-Föderation e.V. waren 13 Sportler erschienen, wobei sogar Teilnehmer aus dem Spreewald und Wiesbaden dabei waren.

Diesmal waren die Themen „Sportverletzungen und Sportmedizin“ (Referent: André Busche) und „Buddhismus und Kampfkünste“ (Referent: Klaus Härtel) auf der Agenda. André Busche legte seinen Schwerpunkt auf die wirklich für Kampfsportler relevanten Punkte der Sportmedizin und unterstützte seinen Vortrag durch eine gelungene Powerpoint-Präsentation und praktische Demonstrationen im Dojo. Klaus Härtel schilderte in seinem Vortrag Ursprung, Inhalt und Entwicklung des Buddhismus und dessen Bezüge zu den Kampfkünsten Ostasiens, wobei auch Konfuzianismus, Taoismus und Shintoismus gestreift wurden. Wie immer bekamen alle Lehrgangsteilnehmer schriftliche Ausarbeitungen zu den Themen mit auf den Weg.

Die Prüfung zum DKKF-Budolehrergrad bestanden Mona Wilke, Roland Horn und Markus Waldow.

Anschließend gab´s noch bei Hanni leckeres Kassler ! Ein anstrengender Tag ging so gemütlich zu Ende.

Text: Klaus Härtel

--------- ----------------------------------------------------------
Oktober 2015

Kriminalfall, Kampfkunst und norddeutsche Kodderschnauze

KN-Artikel: Jiu-Jitsu-Lerhrerin Hanni Härtel veröffentlicht neuen Kiel-Roman im Serbstverlag

Download vollständigen Artikel

--------- ----------------------------------------------------------
Oktober 2015

Bericht von der Wrestling-Show "Rapid Revolution" vom 10.10.15

Es sollte ein ganz besonderer Abend werden, dieser Samstag. Nicht nur, weil die Karten nach nur 2 Tagen vergriffen waren, sondern die Athmosphäre war eine ganz besondere... doch lieber der Reihe nach. Nachdem unsere Ringsprecherin Rachel den Marathon-Mann K.Hartmacher in den Ring geholt hatte, bedankte dieser sich noch einmal bei seinen Fans für die langjährige Treue - das schönste Geschenk zu seinem 65jährigen Geburtstag. Dann stellte er sein neues Team zur Qualitätssicherung der Shows vor, aber die Herren Mainhard und Steiner hinterließen nicht den besten Eindruck. Aber sie kündigten für diesen Abend einen schon lange erwarteten Kampf an ... auch davon später.

Den Eröffnungskampf bestritten Big Jaws und der Dschinn, die zusammen das Team "Rising Stars" besiegten.
Im zweiten Kampf ging es um den Titel im Mittelgewicht: Orlando Silver besiegte Mr. Geil und Ronaldo.
Im dritten Kampf besiegten die Young Lions die Royal Highflyers inklusive deren Butler.
Nach der Pause war Damen- Wrestling angesagt, etwas, was es einfach zu wenig zu sehen gibt: Die europaweit bekannte Blue Nikita besiegte Brenda Star.
Dann war es soweit: Die Cash Money Mafia ( Murat AK & der Rapper HighJakka) stiegen gegen Team Law and Order (L.A. Silva und den Marathon-Mann K.Hartmacher) in den Ring. Hier toppte sich das Kieler Publikum: die Begeisterung kannte einfach keine Grenzen mehr - der Lärmpegel übrigens auch nicht. Das Team Law and Order besiegte die Cash Money Mafia nach dem berühmten  "Hogan Come Back" des Hartmachers. Wahrscheinlich dessen letzter Kampf, aber man soll ja nie "nie" sagen.
Im Main Event besiegte Publikumsliebling André Trucker ("Autobahnmann") seinen Gegner Cash Money Erkan und wird damit neuer Yawara-Champion.

Ein toller Kampfabend ging zu Ende, mit spannenden Kämpfen, toller Stimmung und phantastischen Rückmeldungen des Publikums.

Text: Klaus Härtel

--------- ----------------------------------------------------------
Juli 2015

Bericht zur Wrestling-Show am 11.7.15

Premiere: Zum ersten Mal hat Yawara mit einer anderen Liga, nämlich unseren Freunden von der German Wrestling-Federation (GWF) aus Berlin, eine Show veranstaltet. Die "GWF Kiel Wrestling Night 1" war nach drei tagen ausverkauft - wie üblich. Aber das Vorbestellen per Email hat sich bewährt. "Marathon-Mann" K. Hartmacher begrüßte die Gäste und stellte neben neben der wie immer wunderschönen Ringsprecherin Rachel für diese Show einen neuen Referee aus Berlin vor: Figo.

Im ersten Kampf ging es in einem Triple Thread Match um den Yawara-Titel, den der mexikanische Luchador Orlando Silver seinen Kontrahenten Mr. Geil und Koray abgewinnen konnte.

Im zweiten Kampf, einem GWF Berlin Titel-Qualifikationsmatch, besigte Ivan Kiev seinen Kontrahenten Cem Kaplan und zog damit ins Turnier im Oktober ein.

Im dritten Kampf besiegte Pete Bouncer Publikumsliebling L.A.Silva.

Der vierte Kampf lief ebenfalls als GWF Berlin Titel-Qualifikationsmatch: André Trucker besiegte Pascal Spalter und qualifizierte sich damit ebenfalls für das Turnier im Oktober.

Im fünften Kampf gewann Carribean Killer Rambo unfair gegen Chris Colen, obwohl dieser schon das Seil ergriffen hatte und Rambo die Seile unerlaubter Weise zur Verstärkung seines Pins benutzte. Da hatte der Referee wohl nicht aufgepaßt.

Im sechsten Match besiegten die Young Lions (Lucky Kid & Tarkan Aslan) Alexander v. Fröhlich und Felix Highfly.

Im Main Event besiegte Crazy Sexy Mike seinen Gegner Murat AK und bleibt damit GWF Heavyweight Champion.

Ein ungewohnt langer Kampfabend ging zu Ende - mit toller Stimmung, guten Sportfreunden, hervorragenden Leistungen und ausverkauftem Haus. Was will man mehr ?

Text: Klaus Härtel

--------- ----------------------------------------------------------
Mai 2015

Bericht von der Wrestling-Show "After Shock" am 9.5.15

Die Show begann mit einer Überraschung. Ringsprecherin Rachel war verhindert, und so übernahm der "Marathon-Mann" K. Hartmacher ihre Rolle und führte durch den Abend. Urgestein Madi$on war natürlich wieder als Referee dabei und wurde entsprechend gefeiert.

Im Eröffnungskampf besiegte Nam seinen Gegner Dean Walker durch Einroller. Dann betrat Chris Glitterman den Ring und forderte einen Titelkampf. Cash Money Erkan betrat daraufhin die Halle und machte sich über den Glitzermann lustig: So was wie er könne nicht in seiner Liga spielen. Nachdem er den Glitzermann attackierte, schritt Taslan Erkan ein und forderte einen Kampf gegen Erkan.

Im 2. Kampf, einem Handicap-Match "Zwei gegen Einen", besiegte der der wahrlich schwerstgewichtige Big Jaws seine Kontrahenten Felix Highfly und Alexander v. Fröhlich, der mitsamt seinem Butler von dem 200 Kilo - Koloss fast erdrückt wurde.

Im 3. Kampf des Abends besiegte Murat AK seinen Gegner Stigma. Nach dem Kampf mußte der "Marathon-Mann" einschreiten, da Murat weiter auf den besiegten Stigma losging.

Der 4. Kampf nach der Pause war ein Mittelgewichtstitelkampf. Mr. Geil besiegte L.A.Silva und ist weiter Yawara-Mittelgewichtschampion.

Der 5. Kampf ging um den No.1 - Herausforderer auf den Yawara-Titel. Crazy Sexy Mike verlor gegen André Trucker, nachdem Murat AK illegal in den Kampf eingegriffen hatte.

Im Main Event standen sich Cash Money Erkan und Tarkan Aslan gegenüber. Die Zuschauer zeigten Cash Money Erkan deutlich ihre Abneigung und erhoben sich bei seinem Einzug - mit dem Rücken zu ihm ! Murat AK gelang es, Ringrichterin Madi$on abzulenken, sodaß Cash Money Erkan seinen Gegner unbemerkt mit dem Gürtel zu Boden schlagen und so den Kampf gewinnen konnte. Danach ging die Cash Money Mafia weiter auf Tarkan Aslan los, bis Crazy Sexy Mike in den Ring stürmte, die Beiden aus dem Ring befördert und Murat für die Wrestling-Night am 11.7.15 herausfordert.

Wieder ging ein toller und spannender Kampfabend zu Ende. Unnötig zu sagen, daß der Event am 11.7.15 schon ausverkauft ist.

Text: Klaus Härtel

--------- ----------------------------------------------------------

Informieren Sie sich unter Trainingszeiten über unser Angebot. Für Nachfragen rufen Sie uns an oder schicken uns eine e-Mail.

Die Sportschule Yawara-Kiel ist Mitglied in der Deutschen Kampfkunstföderation, dem Verband für Kampfkünste in Deutschland.


Yawara Kiel - Wrangelstraße 59 - 24105 Kiel - Tel./Fax 0431-84571 - info@yawara-kiel.de