Judo / Judo-Do

Judo (Einstiegsalter 12 Jahre) wurde Ende des 19. Jahrhunderts aus verschiedenen Jiu-Jitsu-Stilen von dem japanischen Prof. Jigoro Kano entwickelt. Es beinhaltete alle Facetten des Jiu-Jitsu wie Schläge, Stöße, Tritte, Hebel, Würfe, die Kunst der Wiederbelebung (Kuatsu) etc., wobei sich das Grundprinzip des "Siegens durch Nachgeben" schwerpunktmäßig in der fünfstufigen Wurfschule (Gokyo) manifestiert. Heute ist Judo primär ein Wettkampfsport. Bei Yawara wird Judo als Kampfkunst der alten Tradition unterrichtet.

Judo-Do dagegen ist eine Entwicklung aus dem Österreich der 40er Jahre des 20. Jahrhunderts. Es handelt sich hierbei um ein System von Gegenwürfen, bei dem die Wurfenergie des Angreifers für den Gegenwurf ausgenutzt wird. Zudem sind viele Techniken des europäischen Catchens (Wrestling) ins Judo-Do übernommen worden. Eine Schlüsselrolle spielte hierbei der österreichische Judoka und Catcher Julius Fleck, der diesen "erweiterten Weg" konzipierte, sowie später seines Schülers Wally Strauss, der aus dem Judo-Do das Ido, den "Weg der perpetuellen Energie" konzipierte. Judo-Do wird bei Yawara als Teil des Judo und Jiu-Jitsu unterrichtet und beinhaltet eine Mittelstellung zwischen Judo, Jiu-Jitsu und Wrestling.

Informieren Sie sich unter Trainingszeiten über unser Angebot. Für Nachfragen rufen Sie uns an oder schicken uns eine e-Mail.

Die Sportschule Yawara-Kiel ist Mitglied in der Deutschen Kampfkunstföderation, dem Verband für Kampfkünste in Deutschland.

Trainer Judo / Judo-Do:
Bernd Feldmann Martin Spenke
Bernd Feldmann

4. Dan Judo
4. Dan Judo-Do
DKKF-Budolehrer
Martin Spenke

2. Dan Judo
2. Dan Judo-Do

zurück

Yawara Kiel - Wrangelstraße 59 - 24105 Kiel - Tel./Fax 0431-84571 - info@yawara-kiel.de