Sambo

Unter Sambo (Einstiegsalter 12 Jahre) versteht man eine Art Allkampf, der 1938 in der Sowjetunion aus verschiedenenen russischen Kampfsystemen und Elementen des Boxens sowie des Jiu-Jitsu und Judo primär für die Bedürfnisse der Roten Armee konzipiert wurde.

Sambo steht als Abkürzung für das russische Samosaschtschita bes orushia, d.h.: Selbstverteidigung ohne Waffen.

Heute hat Sambo neben dem militärischen auch einen zivilen Zweig, der an der Sportschule Yawara Kiel, ergänzt durch das traditionelle Aiki-Jitsu und das südafrikanische System Bushido Martial Arts (BMA), unterrichtet wird. Als Trainer steht der Sambo-Meister Roman Adilbaev zur Verfügung.

Trainer Sambo:

Informieren Sie sich unter Trainingszeiten über unser Angebot. Für Nachfragen rufen Sie uns an oder schicken uns eine e-Mail.

Die Sportschule Yawara-Kiel ist Mitglied in der Deutschen Kampfkunstföderation, dem Verband für Kampfkünste in Deutschland.

Roman Adilbaev

Sambo-Meister
1. Dan Aiki-Jitsu
Tomasz Brianski

Sambo-Lehrer
1. Dan Jiu-Jitsu
1. Dan Taekwondo
Tomasz Maciejun

Sambo-Lehrer
Trainer-Lizenz im Boxen, Kickboxen, Brazilian Jiu-Jitsu, MMA, Ringen
zurück
Valentin Dercho

Sambo-Lehrer

Yawara Kiel - Wrangelstraße 59 - 24105 Kiel - Tel./Fax 0431-84571 - info@yawara-kiel.de