2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011
Datum Berichte 2013
--------- ---------------------------------------------------------
Dezember 2013

Bericht von der Wrestling-Show "Finishing Move 2013" vom 14.12.13

Nun war es schon wieder so weit: Zur Wrestling-Show zum Jahresabschluß (mein Gott, wie schnell ist das Jahr vergangen !) kamen wieder reichlich Fans in das (wie gewöhnlich) ausverkaufte Dojo 2. Wie immer dabei: Ringsprecherin Rachel im betörenden "kleinen Schwarzen" und Referee Madi$on.
Nach der Begrüßung durch "Marathon Mann" K.Hartmacher ging´s auch gleich los: im ersten Kampf besiegte Chris Glitterman seinen griechischen Gegner Adonis Dritsos. Im zweiten Kampf kämpften gemischte Teams aus Frauen und Männern: "The Dukes" (Danny Ace und Miss Ruby Ellen) besiegten Mr. Geil und seine kleine Schwester Jamie Lane.

Im dritten Kampf wurde der Titel des Yawara-Champions ausgefochten. L.A. Silva besigte hierbei Benedikt Stigma und wurde somit neuer Champion. Nach dem Kampf betrat Murat AK die Halle, um angeblich mit L.A. Silva zu feiern, schlug diesen jedoch mit einem Stuhl nieder und erklärte dem staunenden Publikum, daß dies die Schuld der Zuschauer sei, die ihn bei der letzten Veranstaltung verraten hätten. Er (Murat) würde sich nun ganz auf sich und seine Karriere konzentrieren und hätte beim Hartmacher schon die Kündigung eingereicht. Schon eilte der Marathon Mann zum Ring und erklärte empört, daß er Murats Verhalten und somit die Kündigung nicht akzeptieren werde. Murat werde so lange weitermachen müssen, bis der Hartmacher ihn feuern würde. Alle Drohungen durch Murat fruchteten nichts: Der Hartmacher setzte sogleich einen Kampf an, bei dem er von Murat als "Deckung" benutzt wurde und dafür Murat die "Bionic Fist" kassierte. Trotzdem: Murat AK besiegte den Dschinn.

Nach der Pause sprachen die "Young Lions" Tarzan Aslan und Lucky Kid eine offene Herausforderung aus, die in einem Kampf gegen Felix High-Fly und Tim Suxdorf endete, den die Herausforderer für sich entschieden. Im Main Event besiegte dann Crazy Sexy Mike seinen ukrainischen Gegner Ivan Kiev.

Wieder ging eine tolle Show mit begeistertem Publikum zu Ende - eine Show, die zu Recht mittlerweile Kultstatus genießt. Im neuen Jahr geht´s munter weiter !

Text: Klaus Härtel

--------- ---------------------------------------------------------
November 2013

Schöner Erfolg für Kieler Kämpfer

14 KampfsportlerInnen der Yawara Sportschule Kiel fuhren am 16.11.13 zum Allstyle-Semicontact-Turnier nach Seelze, Nierdersachsen.
Beim Allstyle treten Kämpfer aus den verschiedensten Kampfkünsten gegeneinander an. Da die Kämpfe im Leichtkontakt und mit Schutzausrüstung ausgetragen werden, besteht kaum eine Verletzungsgefahr. Ideale Bedingungen, gerade für Nachwuchskämfer, um erste Turniererfahrungen im Zweikampf zu sammeln.

Das Yawara-Team ging mit Judo -, Kickbox-, Sambo-, Combat- und TaeKwonDo-Kämpfern an den Start, zeigte sich gut vorbereitet und hochmotiviert.
Gecoacht wurden sie von Sabine Sprung, ehemalige Welt- und Europameisterin im TaekwonDo-Vollkontakt. Die Kielerin leitet seit Januar 2013 das TaeKwonDo-Training in der Yawara-Sportschule und war vom ausgezeichneten Teamgeist und Eifer der Yawara-Kämpfer begeistert.

Jüngster angereister YAWARA-Kämpfer mit 8 Jahren: Erik Kohrt - RESPEKT!



Ergebnisse:

Thomasz Brianski 1.Platz +60kg und 1.Platz Formenwettbewerb
Max Steuernagel 1.Platz +80kg
Janine Feldmann 1.Platz +70kg, Frauen
Maxim Voditch 1.Platz Formenwettbewerb und 3. Platz +60kg
Sandro Knaps 2.Platz +60kg
Vladimir Barsukov 2.Platz +85kg
Andrea Dal Vecchio 2.Platz +70kg, Jugend
Valentina Gurina 2.Platz Formenwettbewerb, Frauen
Christopher Huß 2.Platz +70kg
Matthias Druske 3.Platz +90kg
Ali Mohamad 4.Platz +60kg
Malte Schmidt 4.Platz +90kg
Jan-Thore Schmidt 4.Platz +85kg
Erik Kohrt 4.Platz +25kg Schüler

--------- ---------------------------------------------------------
September 2013

Artikel KN (Kieler Nachrichten) vom 14.9.2013: 30 Jahre Kampfsport mit dem "DO"-Gedanken



PDF-Download Artikel hier >>

--------- ---------------------------------------------------------
September 2013

Bericht vom Bundeslehrgang der DKKF am 21.9.13 "30 Jahre Sportschule Yawara Kiel"

Erst kamen die Anmeldungen etwas zögerlich, doch dann wurde alles gut ! Zum Bundeslehrgang der Deutschen Kampfkunst-Föderation (veranstaltet in Kooperation mit dem DDBV) fanden sich dann doch 130 Kampfsportler in der Sportschule Yawara Kiel ein. Der Anlaß: 30jähriges Jubiläum der Sportschule Yawara Kiel, eine lange Zeit, die Klaus Härtel als Vorsitzender in seine Eröffnungsrede kurz Revue passieren ließ. Hochkarätige Referenten hatten sich in Kiel eingefunden, so neben Klaus Härtel auch die Großmeister Jörg Knust, Wilfried Laube, Andre´ Busche, Roland Horn und Hans-Ullrich Schreiber sowie Rolf Baumgart, Dennis Arnold, Gabriele Freyberg, Roman Adilbaev und Soenke Stange für Jens Burat, der verhindert war.

Aus Kiel, Heide, Rendsburg, Neumünster, Hamburg, Ahrensburg, Berlin, Bad Zwischenahn, dem Spreewald und Wiesbanden kamen die Teilnehmer und konnten aus dem reichhaltigen Programmangebot auswählen: Jiu-Jitsu und Judo, Sambo und Goju-Ryu - Karate, Kickboxen und Aiki-Jitsu, Seiryudo-Karate und Escrima, Senkido und FIST - es war für jeden Geschmack und jede Interessenlage etwas dabei.

Nach dem Lehrgang wurden noch einige Lehrer geehrt:
Klaus Härtel nahm den 10.Dan Judo-Do (verliehen durch Idokan und Großmeister Sieber) nun offiziell entgegen, dazu nach der Titelordnung der DKKF den Titel Shihan.

Hanni Härtel wurde zum Abschluß ihrer aktiven Karriere und wegen ihrer Verdienste um das Jiu-Jitsu mit dem 7.Dan Jiu-Jitsu geehrt
Rolf Baumgart erhielt auf Beschluß des DKKF-Dankollegiums den Großmeistergrad im Kung-Fu
Dennis Arnold erhielt für seine erfolgreiche Arbeit im Jiu-Jitsu und Judo - Do den 4.Dan Jiu-Jitsu und den 1.Dan Judo-Do
Sabine Sprung erhielt für ihr langjähriges Wirken im Taekwondo (auch Ex-Weltmeisterin !) den 5. Dan Taekwondo

Klaus und Hanni erhielten dann noch zur Feier des Tages Präsente vom Trainerkollegium der Sportschule Yawara überreicht - für beide bewegende Augenblicke !
Abends auf der "After-Show-Party" wurde (endlich!) reichlich "gespachtelt", das eine oder andere "Flepi" verhaftet und bis in die Nacht hinein geschnackt und neue Kontakte zu Sportfreunden außerhalb der DKKF geknüpft.
Ein anstrengender, aber wunderschöner Tag ging zu Ende.

Text: Klaus Härtel

--------- ---------------------------------------------------------
September 2013

Bericht von der Wrestling-Show "Rapid Revolution" am 14.9.13

Die Stimmung in Dojo 2 der Sportschule Yawara Kiel war wie immer "granatenmäßig" gut. Eine bezaubernd schöne Rachel als Ringsprecherin moderierte nach den Eröffnungsworten von "Marathon-Mann" K.Hartmacher gekonnt durch den Kampfabend, und "unsere" Madi$on ? Sie "refte" professionell wie eh und jeh und ließ sich auch von den "big boys" nicht die "Butter vom Brot " nehmen. A propos gute Stimmung: die Zuschauer feierten gnadenlos alles ab, was auftrat: vom "Marathon-Mann" über jeden Wrestler bis zum Kameramann des ZDF !

Doch nun zu den Kampfergebnissen:

Im 1. Kampf besiegte der Dchinn Kevin Pluehs
Zu Beginn des 2. Kampfes verkündete Benedikt Stigma, daß er seinen Titel heute nicht verteidigen wolle, da er bei der letzten Show schließlich unfairer Weise gegen zwei Gegner habe kämpfen müssen. Der hinzu kommende Chris Glitterman wurde von Stigma und seinem Partner Brian Davis plötzlich attackert. John Davis kam Glitterman zu Hilfe - und schon hatte man ein Tag-Team - Match. Sieger des Kampfes: Benedikt Stigma und Brian Davis.

Im 3. Kampf besiegte Mr. Geil seinen Kontrahenten Slinky

Nach der Pause (bis Pausenende waren die letzten Karten für "Finishing Move" am 14.12.13 vergriffen!!!) besiegte im 4. Kampf Cem Kaplan seinen Gegner Tim Suxdorf

Dem Hauptkampf bangte so mancher hinter den Kulissen entgegen: wird der Ring das aushalten ? Er hielt ! Der mit 185 Kilo beleibte wie beliebte Stargast Cannonball Grizzly (er hatte noch unseren Jungs vor der Show einen tollen Lehrgang "verpaßt") besiegte unter ohrenbetäubendem Jubel Cash Money Erkan.

Wieder ging ein toller Kampfabend zu Ende.

Text: Klaus Härtel

--------- ---------------------------------------------------------
Juli 2013

Bericht von der Wrestling-Show "After Shock" am 29.6.13

Diesmal war alles ganz anders. Zur schon seit März ausverkauften Kieler-Woche-Show "After Shock 2013" drängten sich zwar wieder 250 Menschen, aber es begrüßte nicht der Hartmacher die Gäste, sondern die wie immer bezaubernde Rachel. Den "Marathon-Mann" hatte man diesmal zum Kassieren und Getränke verkaufen "verdonnert". Eine weitere Besonderheit: Madi$on, unser Referee, hatte an diesem Tag Geburtstag und bekam von der Schulleitung einen schönen Blumenstrauß sowie vom Publikum ein Ständchen.

Diesmal gab es 7 Kämpfe, was vielleicht des Guten zu viel war:
Im 1. Kampf ging es um den Yawara-Titel. Da Stigma in der letzten Show seinen Titel nicht verteidigt hatte, mußte er heute gegen 2 Herausforderer antreten, nämlich Kevin Plühs und Chris Glitterman, die er beide besiegen konnte.

Im 2. Kampf besiegte Mr. Geil den Dschinn.

Im 3. Kampf wurde Tim Suxdorf durch Eingreifen von Tarkan Aslan von Cash Money Erkan besiegt.

Das 4. Match war ein Tag-Team - Kampf: Cem Kaplan und Ilker der Bär besiegten Chris Flaig und Felix Highfly.

Nach der Pause (wieder etwas Ungewöhnliches: es waren noch genug Getränke da) ging es dann Schlag auf Schlag weiter: im 5. Kampf besiegte Publikumsliebling L.A. Silva seinen Gegner Tarkan Aslan, nachdem Tim Suxdorf nach einem unfairen Angriff durch Aslan und dessen Begleiter Erkan L.A. Silva zu Hilfe kommen mußte.

War die Stimmung in der Halle bis jetzt eigentlich nicht mehr zu toppen, setzte das niederländische Team G-Spot noch einen drauf. Ihre Gegner, die auf Rocker der 50er Jahre perfekt gestylten Dukes (mit ebenso perfekter weiblicher Ringbegleitung) lieferten den Holländern eine grandiose Schlacht, die G-Spot allerdings für sich gewinnen konnte.

Im Main Event besiegte Emil Sitoci (neben Joe Legend sozusagen der 2. Hauslehrer der Wrestling-Sparte bei Yawara) in einem furiosen Kampf Salsakid Rambo.

Fazit: Eine professionelle Show in einmaligem Ambiente, und alle Beteiligten zeigten ungewöhnlich gute Leistungen - mit anderen Worten: Sports Entertainment at its best !

Aber noch etwas Ungewöhnliches: Die Herbstshow "Rapid Revolution" am 14.9.13 mit Stargast Cannonball Grizzly ist schon auf der jetzigen Show ausverkauft !

Damit der Kartenvorverkauf besser geregelt wird und auch andere Leute noch eine Chance auf eine Karte haben, wird die Schulleitung sich Gedanken machen. Aus Reihen der Zuschauer kamen schon einige wertvolle Tips und Anregungen.

" Unsere Sorgen möchten andere gerne haben." ;-)

Text: Klaus Härtel

--------- ---------------------------------------------------------
März 2013

Jubiläum !

Vor 15 Jahren wurde an der Sportschule Yawara Kiel die Wrestling-Sparte gegründet. 1997 hatte Klaus Härtel bei der CWA in Hannover Wrestling gelernt, und seit 1999 gibt es den "Marathon Mann" K. Hartmacher. Die seit Januar ausverkaufte Show "Reunion XII" feierte dann auch erst mal den Hartmacher zünftig ab. Als Referee glänzte wie immer unsere Madi$on und als Ringsprecherin wie immer die wunderschöne Rachel in einem betörenden Kleid und himmelhohen High Heels.

Doch nun Schluß mit der Schwärmerei und hinein ins Kampfgetümmel:

Im Eröffnungskampf besiegte Felix High-Fly in einem tollen Kampf Mr. Geil. Nach dem Fight betrat Joe E. Legend den Ring, um seinen Kampf gegen Murat am heutigen Abend zu bestätigen. Doch plötzlich wurde er hinterrücks von Cem Kaplan attackiert. Cem meinte, er hätte den Kampf gegen Joe verdient, schließlich hätte er Murat bei Finishing Move besiegt. Doch bevor er Joe auf einen Stuhl werfen konnte, betrat Murat den Ring. Er akzeptierte Cems Herausforderung, legte aber ein Three-Way-Dance-Match für den Hauptkampf fest.

Im 2. Kampf des Abends siegte Ilker der Bär über Chris Glitterman. Anschließend betrat Stigma den Ring und attackierte Glitterman. Er rühmte sich selbst als "hart arbeitender Champion". Aber L.A. Silva eilte herbei und forderte Stigma auf, dies in einem Match gegen ihn zu beweisen. Stigma sagte, daß Silva dies eigentlich nicht verdient habe, aber er ein gütiger Mensch sei und ihm ein Tag-Team-Match anbiete. Wenn er dies gewinnen würde, könnte er bei der nächsten Show in einem Titelmatch gegen ihn antreten. Silva akzeptierte den Vorschlag und Stigma präsentierte seinen Partner: Kevin Plühs, Als beide auf L.A. Silva losgehen, kann Lucky Kid die Lage retten. Das Tag-Team-Match wird daraufhin für den späteren Abend festgelegt.

Im 3. Kampf besiegt das Team The Dukes ("Bad Boy" Billy Rocka & "Good Guy" Danny Ace) das Duo Sindram & Tim Suxdorf in einem Tag-Team-Match.

Nach der Pause besiegen Lucky Kid & L.A. Silva das team Kevin Plühs & Stigma.

Der Main Event lag ganz im Zeichen der "Big Boys" : Murat siegte in einem spannenden Match gegen Cem Kaplan und Joe E. Legend.

Ein toller Abend mit sehr viel Lob durch das Publikum und die auswärtigen Wrestler. Für die Kieler-Woche-Show am 29.6.13 gingen schon an diesem Abend 80% der Karten über den Ladentisch. Wer also noch Karten für das nächste Event haben möchte: 'ranhalten!

Text: Klaus Härtel

--------- ---------------------------------------------------------
Januar 2013

Bericht über YAWARA-Wrestling aus dem "marlowski"-Magazin

Wrestling - Randsportart mit Rradition (PDF-Download)

Mit freundlicher Genehmigung von

marlowski
Kronshagener Agentur & Haase Verlag GmbH
Burgstraße 2
24103 Kiel
Telefon: 0431/647999-78
Fax: 0431/647999-11
Internet: www.marlowski-magazin.de

--------- ---------------------------------------------------------
Januar 2013

Bericht Wrestling-Show "Finishing Move 2012" vom 15.12.12

Die Halle war wie immer zum Bersten voll und die Stimmung von Anfang an super, als der "Marathon-Mann" K.Hartmacher die letzte Show des Jahres 2012 eröffnete. Ringsprecherin Rachel und Referee Madison führten wie immer professionell durch die Show, die bereits seit 5 Wochen ausverkauft war.

Hier nun in Kürze die Ergebnisse:

Im 1. Kampf besiegte L.A. Silva Danny Vice

Der 2. Kampf war als Tag-Team-Match angesetzt. Chris Glitterman und Tim Suxdorf besiegten Mr.Geil und "Bad Boy" Billy Rocka. Dann kündigte Mr. Geil als amtierender "Wrestler des Jahres" an, seinen größten Konkurrenten für die nun anstehende Wahl des Wrestlers des Jahres 2012 an diesem Abend ausschalten zu wollen.

Im 3. Kampf besiegte Cem Kaplan Murat AK, nachdem Mr. Geil Murat AK am Ring abgelenkt hatte.

Der 4. Kampf nach der Pause sollte eigentlich zwischen Stigma und dem Dschinn stattfinden, der in Begleitung des "Marathon-Mannes" K.Hartmacher erschien. Jedoch verletzte Stigma mit einem Stuhl den Dschinn so schwer, daß dieser humpelnd die Halle verlassen mußte. Plötzlich erschien Salsakid Rambo die Halle und forderte, an Stelle des Dschinns gegen Stigma kämpfen zu dürfen. Der Marathon-Mann willigte ein und verhängte als zusätzliche Strafe, daß Stigma als erster bei der Battle Royal in den Ring steigen müsse.

Im folgenden Kampf besiegte Stigma auf unfaire Art Salsakid Rambo.

In der anschließenden Battle Royal besteigen (nach Stigma) die Wrestler mit den wenigsten Zuschauer-Stimmen den Ring. Sieger und Wrestler des Jahres wird Murat AK.

Ein toller Kampfabend ging zu Ende. An dieser Stelle unseren Dank auch an an alle Helfer, die diese Events möglich gemacht haben!

Schlußbemerkung:
Es ist vielleicht keinem aufgefallen, aber wir haben einen neuen, größeren und besseren Ring, der seine Bewährungsprobe glänzend bestanden hat.

Text: Klaus Härtel

--------- ---------------------------------------------------------

Informieren Sie sich unter Trainingszeiten über unser Angebot. Für Nachfragen rufen Sie uns an oder schicken uns eine e-Mail.

Die Sportschule Yawara-Kiel ist Mitglied in der Deutschen Kampfkunstföderation, dem Verband für Kampfkünste in Deutschland.


Yawara Kiel - Wrangelstraße 59 - 24105 Kiel - Tel./Fax 0431-84571 - info@yawara-kiel.de